Sie sind hier: Angebote / Familie und Jugend / für Jugendliche / Jugendhilfe / Ambulante Hilfen / Tonfeld

Ansprechpartner

Catharina de Boer

Friedrich-Karl-Str. 55

28203 Bremen

Mobil 0178 9090903

Tel. 0421 988825-19/20

Fax 0421 988825-18

deboerdrk-bremen.de

Tonfeld

Diese Methode wurde in den 1970er Jahren von Prof. Heinz Deuser entwickelt und wird seither zunehmend in den verschiedensten sozialen und pädagogischen Bereichen erfolgreich angewendet.
Arbeit am Tonfeld® ist eine intensive und wirksame Einzelförderung. Dabei sind Elterngespräche zum Austausch und zur Erläuterung des Entwicklungsprozesses in regelmäßigen Abständen vorgesehen.


Zielgruppe:

Das Angebot richtet sich an Kinder ab dem Grundschulalter, ist aber ebenso für Jugendliche geeignet. In der Kinder- und Jugendhilfe bietet sich die Arbeit am Tonfeld® als heilpädagogische Einzelmaßnahme an, zum Beispiel bei Ängsten, bei aggressivem oder übergriffigen Verhalten sowie bei Konzentrationsschwierigkeiten und emotionaler Entwicklungsverzögerung.


Pädagogische Zielsetzung:

Arbeit am Tonfeld® dient der Entwicklungsförderung für Kinder und Jugendliche, stärkt die Arbeit Selbstwahrnehmung, sorgt für Aufbau und Stärkung des Ichs.

Weitere ausführliche Informationen zu Methodik und Wirkungsweise der Arbeit am Tonfeld® finden Sie unter: www.tonfeld.de


Gesetzliche Grundlage:
KJHG § 27, 2

Diese Heilpädagogische Einzelmaßnahme wird über das Amt für Soziale Dienste eingeleitet und finanziert.