Sie sind hier: Angebote / Familie und Jugend / für Jugendliche / Jugendhilfe / Heilpädagogische Tagesgruppen / Heilpädagogische Tagesgruppe Grüne Insel

Kontakt

HTG Grüne Insel

Meinert-Löffler-Straße 15

28755 Bremen

Tel. 0421 69667636

Fax 0421 69667637

htg-aumunddrk-bremen.de

Heilpädagogische Tagesgruppe Grüne Insel


Die Heilpädagogische Tagesgruppe (HTG) „Grüne Insel“ ist ein Angebot für 9 Schulkinder mit Förderbedarf. Dabei stehen die Kinder im Mittelpunkt. Eine intensive Zusammenarbeit mit den Eltern und Familien sowie die Vernetzung mit AfSD, Schulen, Vereinen und anderen unterstützenden Maßnahmen gehören fest zum Konzept. Den Kindern wird ein strukturierter und sicherer Tagesablauf geboten, damit sie ihre Stärken und Fähigkeiten weiterentwickeln können.

Die HTG „Grüne Insel“ verfügt über ein weiträumiges Außengelände, das naturpädagogisch genutzt und gestaltet wird. Seit dem Sommer 2011 werden wir dabei von jungen Menschen unterstützt, die hier ihr freiwilliges Ökologisches Jahr absolvieren. Zudem begleitet uns Gruppenhündin „Lotta“ an mehreren Tagen in der Woche.


Zielgruppe:

Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14 Jahren mit unterschiedlichen Förderbedarfen. Es gibt Lernfelder wie zum Beispiel: Regeln erlernen, Verhalten in einer Gruppe oder bei Konflikten, Impulse besser kontrollieren oder Wahrnehmen eigener Bedürfnisse und diese angemessen kommunizieren.
Zu uns kommen häufig Kinder, die feste Strukturen benötigen und diese im bisherigen Alltag nicht ausreichend erhalten. Die Kinder und Familien werden dabei unterstützt diese Strukturen auf- bzw. auszubauen. ?Da wir inklusiv arbeiten, sind auch junge Menschen mit Handicaps bei uns willkommen.


Pädagogische Zielsetzung:

Die HTG ist eine familienergänzende Maßnahme, in der die Familien umfangreich betreut werden und das Wohl der Kinder im Mittelpunkt steht. Der strukturierte Tagesgruppenalltag bietet Halt und Sicherheit und die Kinder erleben ein intensives konstantes Beziehungs- und Gruppenangebot.

Unsere Arbeit zielt darauf, das Selbstbild der Kinder zu stärken, Ressourcen aufzudecken und soziale Kompetenzen zu entwickeln. Die Kinder können sich in einer Gruppe erleben und ausprobieren. Außerdem gibt es ausreichend Zeit und Raum, Kreativität und individuellen Fähigkeiten zu fördern sowie Impulse aufzugreifen. Die Eltern werden in ihrer Erziehungsverantwortung gestärkt und bei Bedarf vorübergehend in ihrer Erziehungsarbeit entlastet.


Methodik:

Wir arbeiten nach einem Systemisch-Lösungsorientierten Ansatz, der sich eng am individuellen Entwicklungsbedarf des Kindes orientiert. Der strukturierte Gruppenalltag unter Einbindung wiederkehrender Rituale ist Basis für eine vertrauensvolle, einschätzbare und gegenseitig akzeptierende Beziehung. Für unsere  Arbeit sowohl mit den Kindern als auch in der Begegnung mit den Eltern und Geschwisterkindern sind Kontinuität und Zuverlässigkeit wesentliche Bestandteile.


Pädagogischer Ansatz:

In der HTG „Grüne Insel“ werden die Kinder in einer kleinen Gruppe von einem pädagogischen Team mit drei Personen betreut. Feste Strukturen sind uns dabei wichtig. Nach der Schule gibt es ein warmes Mittagessen. Dann folgen die Lernzeit mit Hausaufgaben-Betreuung sowie Freispiel- und Aktionszeiten. Zum  Tagesabschluss treffen sich alle zur „Obstzeit“, um sich danach zu verabschieden.

Wichtig ist die intensive Zusammenarbeit mit den Familien der Kinder. Einmal in der Woche am „offenen Freitag“ besuchen uns Eltern, Geschwister, andere Familienmitglieder und Freunde.

Wir pflegen eine enge Vernetzung mit den Schulen der Kinder. Regelmäßiger Austausch mit Lehrkräften, Eltern, Kindern und Mitarbeitern der HTG trägt dazu bei, dass sich ein sicherer Rahmen entwickelt, in dem die Kinder ihre Stärken entdecken und entwickeln können.

Im Sommer fahren wir für fünf Tage auf Ferienreise. Hier lernt sich die Gruppe nochmal in einem neuen Rahmen kennen. Ausflüge und gemeinsame Aktivitäten fördern den Zusammenhalt. Unsere Gruppenhündin Lotta fordert die Kinder gern zu Spaziergängen an die nahgelegene Beke auf und tobt dort mit ihnen herum. Hinterher macht sie gern eine gemütliche Pause und lässt sich dabei von den Kindern kraulen.


Gesetzliche Grundlage:

SGB VIII §27, Hilfe zur Erziehung und §32, Erziehung in einer Tagesgruppe