Sie sind hier: Startseite / > AKTIONEN < / Abseits

Abseits ist, wenn keiner hilft!

Das Rote Kreuz hofft auf möglichst viele Abseits-Positionen von Werder und den nächsten Gegnern. Hintergrund dieses Wunsches ist eine neue Aktion im Weser-Stadion: Bei jedem angezeigten Abseits erscheint auf den zwei Video-Wänden der Spruch „Abseits ist, wenn keiner hilft“.

Das Bremer Rote Kreuz und der DRK-Blutspendedienst richten damit die Aufmerksamkeit auf die Mitmenschlichkeit. Helfen kann Jeder, entweder indem er sich beim Bremer Roten Kreuz engagiert oder mit einer Blutspende. Ein aktueller Termin wird jeweils auf einer zweiten Tafel eingeblendet.  

Diese Aktion, die im Spiel gegen Bayern München Premiere feierte,  ist bisher einmalig in deutschen Fußballstadien. So war beim Spiel gegen Mönchengladbach auch DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters als Gast erwartet. Er freut sich auf möglichst viele Abseits-Positionen: „ Es wäre schön, wenn das Bremer Abseits-Beispiel Schule machen würde und sich möglichst viele Fußballvereine diesem Aufruf nach Menschlichkeit anschließen würden.“

Jeden Tag werden in Deutschland 15.000 Blutspenden benötigt. Für den Großraum Bremen bedeutet das rund 1.000 Blutspenden täglich. Da der Bedarf an Blutkonserven kontinuierlich gedeckt werden muss, appelliert das Rote Kreuz an alle gesunden Menschen, Blut zu spenden. Der DRK-Blutspendedienst informiert aktuell über alle Blutspendetermine unter www.drk-blutspende.de

Das Bremer Rote Kreuz ist bei seinen vielfältigen Aufgaben als Hilfsorganisation  und Wohlfahrtsverband auf das ehrenamtliche Engagement der Bürgerinnen und Bürger, auf Spenden und auf Mitgliedsbeiträge angewiesen. Mehr Informationen unter www.drk-bremen.de