Abseits ist, wenn keiner hilft

Spendenaktion für Flutopfer mit Werder Bremen

Das Rote Kreuz in Bremen und Werder Bremen rufen im Rahmen des Heimspiels gegen den SC Paderborn gemeinsam dazu auf, den Flutopfern des Hochwassers in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen mit zu unterstützen.

In der Moderation vor dem Spiel und mit Einblendungen auf den Videowänden bei jeder angezeigten Abseits-Position im Spiel wird unter dem Motto „Abseits ist, wenn keiner hilft“ um Geldspenden für die Fluthilfe geworben.

Das Rote Kreuz hat dafür ein Sonderkonto eingerichtet:

Spendenkonto für Flutopfer:

Deutsches Rotes Kreuz

Kreisverband Bremen

Sparkasse Bremen

IBAN DE07 2905 01010086848280

BIC SBREDE22XXX

Stichwort: Hochwasser

>>Online-Spende<<

 

Das Deutsche Rote Kreuz ist noch mit 1.300 Helfenden vor Ort.

Aktuelle Hilfsprojekte der Soforthilfe

  • 25 Ausgabenstellen von Wasser
  • Produktion von 140.000 Liter Trinkwasser pro Tag
  • 3 mobile Arztpraxen
  • 209 Bautrockner im Einsatz

In Planung:

  • Bau einer provisorischen Kläranlage
  • 17 von 31 Schulen im Kreis Ahrweiler sind zerstört – Errichtung von Containerschulen

Im Augenblick sind keine helfenden des Roten Kreuzes aus Bremen in den Hochwassergebieten im Einsatz. Wir stehen aber in Bereitschaft und können kurzfristig Personal zur Verfügung stellen.