Erste Hilfe Ausbildung / Erste Hilfe Fortbildung

Beitrag teilen
Deutsches-rotes-Kreuz-Bremen-Erste-Hilfe_3-1024x681 Fortbildung
Erste Hilfe im Betrieb

Die Unfallverhütungsvorschriften regeln u.a. die Vorhaltung und Qualifizierung von Ersthelfern in Betrieben.

Weiterlesen

Da niemand weiß, wann und wo ein Notfall eintritt, ist es unerlässlich, dass alle Menschen die Kenntnisse und Fertigkeiten erlernen, die für die Erste Hilfe in einer Notfallsituation benötigt werden. Darum besuchen Sie einen Erste Hilfe Lehrgang, um sich als Ersthelfer ausbilden zu lassen. Die nach der Teilnahme ausgehändigte Bescheinigung können Sie für den Erwerb der Fahrerlaubnis (alle Führerscheinklassen), für die Prüfung zur Arzthelferin, für die ärztliche Vorprüfung (Physikum der Medizinstudenten), als Ersthelfer im Betrieb, für den Erwerb der Übungsleiterlizenz und viele andere Aufgaben und Funktionen verwenden. Der Lehrgang umfasst neun Unterrichtseinheiten und wird sowohl an Wochenenden, wie auch in der Woche angeboten.

Neu in 2020

– Neue Anfangszeiten für EH Kind Lehrgänge ab April 2020 um 09:00 Uhr (bis 17:00 Uhr)
– Neuer Lehrgangsort in HB Nord ab Februar 2020 Stader Landstraße 41/43 28719 Bremen
– Neue Bescheinigungen ab Januar 2020

Auf Grund der angepassten Unterrichtsmethoden, des notwendigen Mindestabstandes, der Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen sowie des zusätzlichen Verwaltungsaufwandes, können wir derzeit nur Lehrgänge mit zehn Teilnehmenden in unserem Haus anbieten.
Dadurch alleine haben wir einen Umsatzeinbruch von über 30%. Hinzu kommen die, dem Aufwand nicht gerecht werdenden, zu geringen Erstattungen der Berufsgenossenschaften.
Wir hoffen daher auf Ihr Verständnis, dass wir ab sofort gebuchte, dann aber nicht in Anspruch genommene Lehrgangsplätze mit 50 € je Person in Rechnung stellen. Eine Stornierung bis 10 Tage vor Lehrgangsbeginn gestaltet sich für Sie kostenfrei. Natürlich können Sie weiterhin den gebuchten Platz von “Frau Ulrike” auch kurzfristig mit “Herrn Peter” besetzen.
Vielen Dank

Auf Grund der rechtlichen Rahmenbedingungen archivieren wir Lehrgangsdokumentationen für 5 Jahre. Innerhalb dieser Zeit können Sie auch Ersatzbescheinigungen beantragen. Diese müssten Sie sich in  Hastedt zu den normalen Öffnungszeiten abholen. Wir berechnen eine Aufwandsgebühr von 10,- €.
Danach können wir leider keine Ersatzbescheinigungen mehr ausstellen.

Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Unsere Angebote

Erste Hilfe-Grundausbildung
Erste Hilfe im Betrieb
Erste Hilfe für den Führerschein
Termine und Anmeldung
Erste Hilfe Fortbildung (ehemals Training) Termine und Anmeldung
Erste Hilfe am Kind / Erste Hilfe für Erzieher Termine und Anmeldung
Erste-Hilfe-Online

Inhouse Lehrgänge

Sehr gerne führen wir für sie und ihre Mitarbeitenden auch Lehrgänge in ihren Liegenschaften durch.
Füt Inhouse Lehrgänge müssen 10 Teilnehmende vorhanden sein.
Die dann genutzten Räume müssen den Anforderungen der DGUV entsprechen.

“Für die Lehrgänge müssen geeignete Räume, Einrichtungen und Unterrichtsmittel vorhanden sein. Es muss mindestens ein Raum zur Verfügung stehen, in dem 20 Personen durch theoretischen Unterricht, praktische Demonstrationen und Übungen in der Ersten Hilfe unterwiesen werden können. Der Raum muss über ausreichende Beleuchtung verfügen. Zudem müssen Sitz- und Schreibmöglichkeiten sowie Waschgelegenheiten und Toiletten vorhanden sein. Es müssen die notwendigen Unterrichtsmittel, insbesondere Demonstrations- und Übungsmaterialien sowie geeignete Medien, wie Tageslichtprojektor und Lehrfolien, vollzählig und funktionstüchtig zur Verfügung stehen.” (Siehe Abschnitt 3.1 der Anlage 2 zu §26 Abs. 2 der DGUV Vorschrift 1 „Grundsätze der Prävention“ sowie Voraussetzungen der Arbeitsstättenverordnung)

 

Unsere Lehrgangsorte

Bremen-Hastedt

Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Bremen e. V.
Hastedter Heerstr. 250
28207 Bremen

BSAG Straßenbahnen der Linien 2 und 10, Haltestelle Malerstraße
BSAG Busse der Linien 40 / 41 bzw. VBN 730 / 740 Haltestelle Föhrenstraße

Bremen-Nord

Stader Landstraße 41/43

28719 Bremen

Weitere Info
Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.