Kunsttherapie

Beitrag teilen
Deutsches-rotes-Kreuz-Bremen_neurofeedback-1024x472 Kunsttherapie Fotolia #73290220
Neurofeedback

Neurofeedback ist eine wissenschaftlich fundierte Methode, die die Selbstregulation der Hirnwellentätigkeit fördert.

Weiterlesen

Die Kunsttherapie wird bereits in vielen klinischen, pädagogischen, soziokulturellen und heilpädagogischen Praxisfeldern angewendet und eignet sich als kreative, entwicklungsfördernde Therapieform für Menschen aller Altersstufen. Im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe wird die Kunsttherapie zur Förderung und Stärkung der Entwicklung eingesetzt. Zusätzlich sind Elterngespräche zum Austausch und zur Erläuterung des Entwicklungsprozesses in regelmäßigen Abständen vorgesehen.

Die kunsttherapeutische Begleitung eignet sich gerade in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, da die kreative, freie und spielerische Art des Gestaltens einen Zugang zu den Kindern/Jugendlichen erleichtert und ihnen die Möglichkeit bietet, sich ohne Druck, jegliche Leistungsansprüche sowie ohne große Worte auszudrücken. In der Kunst gibt es kein richtig und kein falsch, sie bietet ein Feld für Probehandeln und schafft einen Raum für neue Erfahrungen und Handlungsschritte. Mithilfe kunsttherapeutischer Methoden können unbewusste und bisher nicht verbalisierte Themen in der Gestaltung zum Ausdruck gebracht werden. Sie werden in Form von gestalteten Bildern oder Objekten sichtbar, greifbar und veränderbar.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Kinder ab dem Grundschulalter, ist aber ebenso für Jugendliche geeignet. In der Kinder- und Jugendhilfe bietet sich die Kunsttherapie als heilpädagogische Einzelmaßnahme z.B. bei emotionaler Entwicklungsverzögerung, Ängsten, Verunsicherungen im Sozialverhalten oder Lern- und Konzentrationsschwierigkeiten an. Außerdem kann der freie, kreative und spielerische Ausdruck in der Bewältigung von schwierigen und belastenden Lebenssituationen und Krisen unterstützen.

Pädagogische Zielsetzung

Die Kunsttherapie dient der Entwicklungsförderung für Kinder und Jugendlichen, fördert ihre Ressourcen und ermöglicht ihnen neue Handlungsspielräume und Lösungsstrategien zu entdecken sowie zu erproben. Das kunsttherapeutische Angebot zielt im Wesentlichen daraufhin zu ermutigen vorhandene Ressourcen zu erkennen und zu stärken sowie verborgene, ungenutzte Fähigkeiten zu aktivieren.

Die Entfaltung der Kreativität ermöglicht den Kindern und Jugendlichen einen Perspektivwechsel, wie sie sich und ihre Umwelt erleben und begreifen. In der Kunsttherapie wird die Wahrnehmung über die Sinne gestärkt und die Selbstheilungskräfte aktiviert. Die selbstbestimmte Gestaltung und Möglichkeit der Veränderung stärkt das Selbstwertgefühl und schafft ein Erleben von Selbstwirksamkeit. Somit trägt sie zum Aufbau und zu Stärkung des Ichs bei.

Gesetzliche Grundlagen

KJHG § 27, 2

Die kunsttherapeutische Begleitung ist für die KlientInnen kostenfrei.  Sie wird als heilpädagogische Einzelmaßnahme über das Amt für Soziale Dienste eingeleitet und finanziert.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.

2017-12-11-DRK-Businessportraits-hauke-mueller-fotografie-014 Kunsttherapie
Ansprechpartnerin
Frau
Viktoria de Almeida Madeira Clemente

Mobil: 0173/ 60 80 988
Tel: 0421/988 825 19
Fax: 0421/988 825 18

ed.ne1569026677merb-1569026677krd@e1569026677tneme1569026677lc1569026677