Tonfeld

Beitrag teilen
DRK-Jugendhilfe-projekt-junge-muetter-1024x684 Tonfeld
Projekt junge Mütter

Wir begleiten junge Mütter, Väter und Familien in ihren oder trägereigenen Wohnungen im Bremer Süden.

Weiterlesen

Diese Methode wurde in den 1970er Jahren von Prof. Heinz Deuser entwickelt und wird seither zunehmend in den verschiedensten sozialen und pädagogischen Bereichen erfolgreich angewendet.
Arbeit am Tonfeld® ist eine intensive und wirksame Einzelförderung. Dabei sind Elterngespräche zum Austausch und zur Erläuterung des Entwicklungsprozesses in regelmäßigen Abständen vorgesehen.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Kinder ab dem Grundschulalter, ist aber ebenso für Jugendliche geeignet. In der Kinder- und Jugendhilfe bietet sich die Arbeit am Tonfeld® als heilpädagogische Einzelmaßnahme an, zum Beispiel bei Ängsten, bei aggressivem oder übergriffigen Verhalten sowie bei Konzentrationsschwierigkeiten und emotionaler Entwicklungsverzögerung.

Pädagogische Zielsetzung

Arbeit am Tonfeld® dient der Entwicklungsförderung für Kinder und Jugendliche, stärkt die Arbeit Selbstwahrnehmung, sorgt für Aufbau und Stärkung des Ichs.
Weitere ausführliche Informationen zu Methodik und Wirkungsweise der Arbeit am Tonfeld® finden Sie unter: www.tonfeld.de

Gesetzliche Grundlagen

KJHG § 27, 2
Diese Heilpädagogische Einzelmaßnahme wird über das Amt für Soziale Dienste eingeleitet und finanziert.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.