DRK Rettungswache Gröpelingen

Beitrag teilen
Deutsches-rotes-Kreuz-Bremen-Rettungsdienst-300x200 DRK Rettungswache Gröpelingen
Rettungsdienst

Waren die materielle und fahrzeugtechnische Ausstattung sowie die Qualität/Möglichkeiten des Rettungsdienst Bremen in den Anfängen eher bescheiden zu nennen, stellt sich dieser heute als einer der modernsten und innovativsten Rettungsdienste des Bundes dar.

Weiterlesen

Kennung: RW 99
Standort: Pastorenweg 104, Bremen Gröpelingen
Erreichbarkeit: 0421 61 94 863
Ausrückebereich: Gröpelingen, Walle, Oslebshausen, Überseestadt Industriehafen

Fahrzeuge: 4 Rettungsmittel Mercedes Benz mit Fahrtec Koffer
99/83-1 Regelrettungswagen RD Bremen 24 Std./Tag
99/83-2 Regelrettungswagen RD Bremen 12 Std./Tag
99/93-1 Notfalltransportwagen 10 Std./Tag
99/83-5 Verlege-RTW RD Bremen 12Std./Tag

Personal: Zur Stammbesatzung der Wache gehören 8 NotSan,3 RA, 10 RS sowie 2 NotSan Azubis

Einsätze: ~ 6800 / Jahr

Im Zuge der Umstrukturierung der Feuerwachen 5 und 6 ist es im Jahr 2001 nötig gewesen, die entstandene Versorgungslücke zwischen der Feuerwache 1 und der neuen Feuerwache 5, welche im Bereich der Bremer Stahlwerke gebaut wurde, zu schließen. Die Rettungswache Gröpelingen wurde ins Leben gerufen und die alte Katastrophenschutzunterkunft entsprechend saniert und bedarfsgerecht ausgerüstet. Die Unterkunft wurde in den 70er Jahren gebaut und diente als Standort für Fahrzeuge des THW und des DRK.

In den letzten Jahren wurde die Vorhaltung von Rettungswagen in Bremen mehrfach angepasst. Die Anzahl der Rettungswagen an der „99“ variierte von 2-4.
Seit März 2018 sind vier Rettungsmittel fest stationiert und stellen die rettungsdienstliche Versorgung in einem großen Ausrückebezirk sicher.
Durch die Nähe zur Überseestadt und dem Industriehafen ist das primäre Einsatzgebiet vielseitig.

Im Jahre 2019 wurden die sogenannten Verlege-RTW in den Bremer Rettungsdienst implementiert. Der Verlege-RTW verfügt über eine vergleichbare Ausstattung zum normalen RTW, allerdings ist er mit weiteren speziellen medizinischem Equipment ausgerüstet. Auch die Besatzungen sind entsprechend fortgebildet und weiterqualifiziert worden.

Seit März 2020 ist an der “99” auch ein Notfalltransportwagen im Tagesdienst stationiert.

Die jetzige Wache entspricht nicht mehr dem Bedarf an Räumlichkeiten und den gestiegenen Anforderungen. Eine zukunftsorientierte Sanierung des Altbaus und die Erweiterung der Rettungswache werden zur Zeit geplant und teilweise bereits umgesetzt.
Die Besetzung der RTW erfolgt durch die Stammbesatzung, welche durch „Springer“ des RZ Neustadt unterstützt werden.

Weitere Wachen
Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.