Die DRK Frühberatungsstelle Mitte passt sich den derzeitigen Gegebenheiten mit einem aktuellen Konzept an.
Derzeit ist leider nicht absehbar, wann der normale Betrieb mit offenen Gruppenangeboten wieder aufgenommen werden kann.

Der telefonische Kontakt zu den Familien zeigt aber deren hohe Belastung.

Durch die modifizierten Angebote können sie wieder besser unterstützt und begleitet werden.

Angepasste Angebote

Zum einen findet die normale Einzelberatung in den Räumlichkeiten der Frühberatungsstelle Mitte wieder statt.

Zum anderen bieten die Kolleginnen der Frühberatungsstelle eine Einzel-Spielstunde an. Hiermit kann die Niedrigschwelligkeit bewahrt werden, um viele KlientInnen zu erreichen. Hierbei muss es kein vordergründiges Beratungsthema aus Sicht der Familie geben. Es reicht, wenn Bezugsperson und Kind das Bedürfnis nach einem Raumwechsel haben. Geboten wird ein geschützter Rahmen, in dem das Kind mit seiner Bezugsperson in der Faulenstraße spielen kann. Dies wird durch eine Fachkraft der Frühberatung Mitte begleitet, so dass sich mit Sicherheit Gesprächsthemen ergeben und so Erwachsener und Kind Entlastung erfahren können.

Des Weiteren werden für Familien, die sich nicht in den Räumen der Frühberatungsstelle treffen möchten, Spaziergänge angeboten. Dies kann mit oder ohne Kind stattfinden, je nach Bedarf der KlientIn und des Klienten.

Zudem ist das Angebot der telefonischen Beratung weiterhin möglich. Das Telefon ist von Montag bis Donnerstag von 10-14 Uhr besetzt.

Es ist ein Hygieneplan erarbeitet worden, der vor dem jeweiligen Treffen mit den Familien besprochen wird.

Die Angebote sind auch in einem aktuellen Flyer zusammengefasst, den das Team der DRK Frühberatungsstelle Mitte gern per Post versendet.

Weitere Informationen
Teamfoto-2020-scaled-e1586423799881 DRK Frühberatungsstelle Mitte - Aktuelle Angebote
Ansprechpartnerinnen
Frau Annika Christiansen
Frau Christine Sellschopp

Tel: 0172/1909002

fruehberatung.mitte
@drk-bremen.de