//Schweres Erdbeben in Indonesien

Schweres Erdbeben in Indonesien

2018-10-09T09:05:33+00:00 09.10.2018|
Das Rote Kreuz hilft – Spendenkonto

Rotkreuz-Helfer nach Tsunami in Indonesien rund um die Uhr im Einsatz

Nach dem schweren Erdbeben und dem Tsunami in Indonesien gestalten sich die Rettungsarbeiten weiterhin äußerst schwierig.
Freiwillige des Indonesischen Roten Kreuzes sind rund um die Uhr im Einsatz, um den Überlebenden zu helfen. Das Deutsche Rote Kreuz steht für die Unterstützung seiner Schwestergesellschaft bereit“, sagt Christof Johnen, Leiter Internationale Zusammenarbeit beim Deutschen Roten Kreuz. Das DRK
ruft zu Spenden für die Bevölkerung auf.

„Was die Überlebenden am dringendsten benötigen, sind medizinische Hilfe, Nahrungsmittel, Trinkwasser und sichere
Unterkünfte“, sagt Johnen.

Helfer des Roten Kreuzes unterstützen die Suche nach Verschütteten, leisten Erste Hilfe und geben Essen aus. Zudem wurden
15 Ambulanzfahrzeuge, 22 Wassertankwagen sowie Planen, Decken, Schlafmatten und Kanister in die Region geliefert.
Nach einer Reihe mehrerer Erdbeben kam es zu einem Tsunami in Indonesien. Dabei wurde die Insel Sulawesi besonders schwer getroffen. Das stärkste Beben soll eine Stärke von 7,4 gehabt haben. Über 1.000 Menschen kamen ums Leben, Häuser wurden zerstört und Tausende Menschen flohen vor den Wassermassen. Das Indonesische Rote Kreuz befindet sich im Einsatz und wird dabei von der Föderation (IFRC) unterstützt. Das Deutsche Rote Kreuz bittet um Spenden, um vor Ort auch langfristig helfen zu können.

Spendenkonto
Unterstützen Sie die Menschen
nach dem Tsunami in Indonesien:
Spendenkonto
Deutsches Rotes Kreuz
IBAN: DE63370205000005023307
BIC: BFSWDE33XXX
Stichwort: Tsunami Sulawesi