//Vorsorgevollmacht

Vorsorgevollmacht

2018-05-29T11:53:22+00:00 29.05.2018|

Viele Menschen glauben, dass ihre Angelegenheiten im Falle einer schweren Erkrankung automatisch von nahen Angehörigen wahrgenommen werden können. Das ist ein Irrtum. Liegt keine Vollmacht vor, wird das Amtsgericht einen Betreuer bestimmen, der als rechtlicher Vertreter nicht zwingend zum Kreis der Familie gehören muss.

Wenn rechtzeitig eine Vorsorgevollmacht errichtet wird, entfällt der Einfluss von außen nahezu. In einer Betreuungsverfügung kann z. B. festgelegt werden, wer durch das Gericht als Betreuer eingesetzt werden soll. Die Patientenverfügung eröffnet u.a. die Möglichkeit, Wünsche bei einer erforderlichen medizinischen Behandlung niederzulegen. In unseren Veranstaltungen bieten wir Ihnen detaillierte Informationen hierzu an.

Unser nächster Termin:

Mittwoch, 11.07.2018, 17:00 Uhr
Begegnungsstätte DRK Wachmannstr. 9, 28209 Bremen

Eine Teilnahme ist aufgrund des begrenzten Platzangebotes nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.